Warum ich Lavaerde benutze

Hallo ihr Lieben,

das Thema Chemikalien in Kosmetika beschäftigt mich schon sehr lange. Ich habe viel darüber gelesen und mich mit Anderen ausgetauscht. Umso mehr ich über dieses Thema recherchiert habe umso mehr kam mir der Gedanke “ Die wollen uns vergiften“. Ich entschied nach Alternativen zu suchen und habe einige gefunden. Ich benutze jetzt nur noch Lavaerde die ich aus dem Internet bestelle.

Warum ich Lavaerde verwende:

  • Es belastet die Umwelt nicht
  • Es hat keine Chemikalien
  • Es hat nur einen Inhaltsstoff (Erde)
  • Ich benötige nur noch ein Produkt und keine tausenden von Tuben
  • Im endeffekt ist es günstiger
  • Es hilft der Haut sich von den Chemikalien zu erholen
  • Weniger Haare waschen
  • Die Haut produziert noch nur so viel Fett wie sie benötigt
  • Kein Haarausfall mehr
  • Keine Hautirritationen

Das sind doch einige gute Gründe um sich nach alternativen Waschmethoden um zu sehen.

Habt ihr schon mal auf die Inhaltslisten der Shampoos (auch der Naturkosmetik) geblickt? Ich rede nicht von der Werbung vorne, die Ingredienzien sind gemeint. Sobald es sich anhört wie in der Apotheke, könnt ihr davon ausgehen das Gifte enthalten sind. Also lieber Finger weg davon. Besonders für Säuglinge sehr gefährlich. Dort sind die Gifte oft noch höher dosiert. Z.B. steht vorne auf dem Kindershapoo, brennt nicht in den Augen, könnt ihr davon ausgehen das Betäubungsmittel enthalten sind.

Ein paar Beispiele.

  • Sulfate, oder alles was sich ähnlich anhört: Schaumbildende Mittel die die Kopfhaut austrocknen. Sulfate werden von den Organen absorbiert und können dort Krebs auslösen. Bei Erwachsenen können Sulfate den grauen Star verursachen. Bei Kinder ist der Verdacht das sich die Augen nicht richtig entwickeln können.
  • Flourid: Wird gerne in Zahnpasta verwendet. Es ist ein Mittel das in Konzentrationslagern benutzt worden ist um die Menschen „Gaga“ im Kopf zu machen. Es hemmt den eigenen Willen. Außerdem greift es das Gehirn an. Flouride stehen auch im Verdacht Altsheimer zu verursachen. Ein Kind das eine halbe Tube Zahnpasta auf ein mal verschluckt, weil sie ja so lecker nach Erdbeeren etc. schmeckt kann davon schon sterben.
  • Prophylenglykol: Sorgt dafür das die Poren der Haut sich öffnen, damit noch mehr Gift eindringen kann. Hat eine aggresieve Reizwirkung und kann Allergien auslösen.
  • Polyethylenglykol PEG: Für die Herstellung von Polyethylenglykol wird Ethylenoxid verwendet. Es handelt sich um eine reaktionsfreudige, potentiell krebserzeugende, erbgut und Fruchtschädigende Substanz. Sie sind leicht herstellbar und daher in so ziemlich allen Kosmetika enthalten.
  • Parabene: Können Allergien und Hautirritationen auslösen. Außerdem sind sie dem Hormon Östrogen sehr ähnlich und greifen dadurch in den Hormonhaushalt ein.
  • Menthylisothiazolinone: Wirken wie Parabene. Können Kontaktallergien auslösen
  • DMDM Hydantoin: Setzt Formaldehyd frei. Formaldehyd lässt die Haut schneller altern, reizt Schleimhäute und kann Allergien auslösen. Es wird vermutet das DMDM Krebserregend ist.
  • Silikone: Versiegeln Kopfhaut und Haare. Die Haut kann nicht mehr Athmen. Sie versucht dann über andere Körperstellen die Schadstoffe los zu werden, dabei entstehen Pickel und unreine Haut bis hin zu Hauterkrankungen wie Neurodermitis.
  • Duftstoffe: Duftstoffe können Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Reizung der Athemwege etc. auslösen.

Nur 5 Prozent der Inhaltsstoffe in Shampoos sind wirklich da um zu waschen. Der Rest beeinflusst die Farbe, den Duft, die Konsistenz und den Schäumungsgrad.

Jetzt sollte man doch annehmen das Produkte getestet werden. Z. B. durch Stiftung Wahrentest. Ja das werden sie auch, nur leider arbeiten solche Firmen auch Profitorientiert. Das heißt sie verändern ihre Richtlinien je nach ihren Bedürfnissen.

Es gibt aber auch Alternativen dazu, wie z. B. Lavaerde.

Eure Kathrin

IMG_20160117_100917

Advertisements

3 Gedanken zu “Warum ich Lavaerde benutze

    1. Je nachdem wie viel man benötigt, in ein Glas geben. Ich brauche für schulterlanges Haar ca 2 Esslöffel. dann lauwarmes Wasser dazu geben und warten. Das verhältnis ist soweit ich weiß 1 teil Lavaerde und 3 Teile Wasser. Die Erde saugt sich dann voll mit dem Wasser. Fertig. Wenn ich zb. zum Baden gehe fülle ich es vorher in Marmeladengläser ab. Funtkioniert super. Wem das mit den Gläsern zu heikel ist kann auch Plastikdöschen nehmen. Ich benutze lieber Glas. Bis her ist noch nie was passiert.

      Beim kauf der Lavaerde ist auch immer eine genaue Beschreibung dabei.

      Ich hoffe ich konnte dir helfen 🙂

      LG
      Kathrin

      Gefällt 1 Person

  1. Sehr interessant. Wir sind auch gerade dabei, Schritt für Schritt alle Chemikalien auszutauschen. Fürs Duschen und Haarewaschen haben wir eine rein natürliche Olivenseife – das funktioniert auch bei den Haaren mittlerweile. Aber die Lavaerde, das klingt interessant. Nimmst Du diese auch für´s Wäschewaschen?

    Liebe Grüße
    Birgit

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s